p3tv präsentiert – Auf den Spuren des Künstlers Sepp Gamsjäger

Ein Bericht auf p3tv.at

Bedingt durch die Armut in der kinderreichen Familie musste er nach der Schule die Familie verlassen und arbeitete als Holzknecht. Das Talent zum Zeichnen erkannte bereits sein Schullehrer. Nach dem Krieg ermöglichte ihm ein Stipendium die Ausbildung zum Dipl. Grafiker in Wien. Markant für Gamsjäger waren seine ausdrucksstarken Portraits. Bis jetzt unbemerkt waren aber seine Akte – die nun auf der Gamsburg zu sehen sind.

Der Bericht auf p3tv.at